Archiv der Kategorie: Tutorials

Data-Deduplication nach Upgrade auf Windows 8.1

Hallo,

beim Upgrade auf Windows 8.1 geht das Dedup-Feature verloren (ist ja auf dem Client nicht offiziell supported). Um ohne Datenverlust auf die vorhandenen daten zugreifen zu können, muß lediglich das Dedup-Feature neu installiert werden.

Dazu folgendes Durchführen:

1. Dazu das Deduparchiv für Windows 8.1 herunterladen und entpacken (Dedup Windows 8.1.zip).

2. Files in einen Ordner entpacken

3. Powershell mit Administratorrechten ausführen

4. in der Powershell in das Verzeichnis (siehe 2.) wechseln

5. dedup.bat ausführen

Das wars auch schon. Schon kann auf die Dateien wieder zugegriffen werden.

Advertisements

Upgrade SC VMM 2012 SP1 UR3 auf SC VMM 2012 R2

Durchgeführt in einer Produktivumgebung – keine Betriebsdowntime des Clusters notwendig.

Dennoch muß jeder für sich entscheiden ob das Upgrade wirklich während der Hauptgeschäftszeit stattfinden muß!

Für die Dauer des Upgrades ist die Verwaltung des Clusters nur mit Hilfe des Failoverclustermanagers möglich, dies beachten!

Weiterlesen

MS Data Protection Manager 2012 SP1

[letztes Update: 17.10.2013]

Einführung:

Nachdem im Job die Anforderung aufkam, den DPM bei einem Kunden zu installieren, und trotz einer Schulung noch Nachholbedarf bzw. Fragen bzgl. des DPM bei mir existierten, habe ich mir mal ein Wochenende um die Ohren geschlagen und mir den DPM noch mal genauer unter die Lupe genommen.

Nachfolgend zunächst eine Begriffserklärung, dann das allgemeine Funktionsprinzip des DPM, dann eine detailliertere Betrachtung, die Tapeverwaltung sowie allgemeine Hinweise aus den Erfahrungen, die ich bisher sammeln konnte.

Leider habe ich mich noch nicht so tief einarbeiten können um Alles hier nieder zu schreiben. Der Artikel wird nach und nach mit allen Informationen gefüllt (u. a. Backup Exchange, Sharepoint, Tape Mangement, …).

Weiterlesen

Hyper-V Host Remote Management in Workgroup

Hallo,

aufgrund verschiedener Überlegungen habe ich mich entschieden meinen Testhost als Arbeitsgruppenserver zu betreiben. Auch sollte das Notebook in einer Arbeitsgruppe bleiben, da dort nur Windows 7 Home Premium installiert ist. Sollte mal ein AD benötigt werden, kann ich mir das ja virtuell installieren.

Ziel war die Installation des Hyper-V Servers und Einrichtung der Remoteverwaltung (d. h. Server- u. Hyper-V-Manager). Der Hyper-V-Server wird verwendet, da die Hardware nicht mehr wirklich Up-to-Date ist und so wenig wie möglich Ressourcen für das Host-OS verschwendet werden soll. Nachfolgend die Schritt für Schritt Anleitung bis zur funktionierenden Fernsteuerung des Servers durch das Notebook. Beide Geräte sollen in einer Windows-Arbeitsgruppe bleiben.

Weiterlesen